Thron aus Mensch

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Eine stolze, starke Frau benötigt natürlich ein entsprechendes Statussymbol. Einen Mann, der sie vergöttert und sich nach ihr verzehrt. Der sie mit jeder Faser seines Körpers und jedem Hauch seiner Seele liebt. Voller Aufopferung, Hingabe, Vertrauen und Folgsamkeit. Jemanden auf den man sich zu 100% verlassen kann. Der einen in Sicherheit bettet und auf den man sich setzen kann, wenn man ermüdet. Ein Thron aus Mensch, sozusagen. 

Die Suche nach diesem passenden devoten Gegenstück zu mir, nach dem passendem Puzzleteil treibt mich in meinem Tun stets an. Irgendwo da draußen wirst Du Dich befinden und vielleicht ist Dir Deine baldige Unterordnung noch gar nicht bewusst. Vielleicht schaust Du meine Bilder an, folgst mir irgendwo im Netz und denkst, dass der Zufall Dich auf mich hingewiesen hat. Du würdest genau jetzt vehement abstreiten, dass Dir meine Hände um Deinen Hals oder die Spuren an Dir gefallen würden.

Oder Du bist schon länger im BDSM-Bereich und packst mich fälschlich mit der Bewertung „Ist genauso, wie die Anderen“ in die FakedomSchublade.

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass wir uns bald schon haben werden. Wenn nicht heute, dann überübermorgen. Freue mich auf jeden Fall, mich auf Dich zu setzen. 

 

Deine Herrin

MachtfertigClubmitglied!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Heute am Ostersonntag gibt es meinen Club für einmalig 20€! 

Das kann man sich nicht entgehen lassen!

Einfach als Guthaben aufladen und mittlerweile 10 riesen Extras genießen!

Habt gute Ostern

Herrin Sabina 

 

HochBDSM strahlt in Dein Minus

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

In Deinem Leben werde ich bald die Hauptrolle spielen. Über Deinen Schoß schlage ich mich bis zu Deinem Herzen und Deinem Gehirn. Ich überfraue Dich, übe Extremeinfluß aus und bin allseits kneifend an Deiner Seite. HochBDSM strahlt aus mir und wenn Dich bauchgefühlstechnisch ein Strahl getroffen hat, dann solltest Du Dich bei mir einfinden. 

 

Herrin Sabina

Reichen Deine Wurzeln bis zu mir?

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Jeder Tag beginnt bei mir mit einem Wust an Nachrichten, Kontaktaufnahmen und Betteleien. Mir ist manchmal, als würde ich in der Mitte eines Waldes stehen und um mich herum wachsen im Zeitraffer immer mehr Bäume. In dieser Vorstellung habe ich meine festen Plätze, meine vertrauen Bäume und weiche denen aus, die mich nicht interessieren. Die meine Zeit vergeuden, deren Ansinnen nicht ernsthaft ist und die mich nur Mühe kosten und mich nicht erfüllen. Und nun ist es so: Je bekannter ich werde, desto mehr laufe ich im ZickZackKurs und das ermüdet mich. 

Ich mag Bäume, die zu ihren Worten stehen. Deren Wurzeln für mich offenliegen und auf denen ich klettern kann. Morsche Äste verarzte ich, Durst stille ich und manchmal ritze ich meinen Namen in die Rinde und zeige, dass es mein Baum ist. Dann stehst Du in Verbindung mit mir. 

Natürlich habe ich auch eine Säge und damit quäle ich sehr gerne, wenn es denn passt, aber gefällt habe ich noch keinen Sklaven.

Solltest Du vor mir als junger Trieb oder Baum erscheinen und mich direkt ansprechen: Mach es mit Bedacht und mit Ernsthaftigkeit. Ich vergebe nichts ins Nichts. Ich liefere Dir vorab keine Fantasien, die Dich in Deine Hose und an Deinen Schwanz treiben und will keine fahlen Äste, sondern stets den ganzen Baum. 

Dies einmal als Resümee der letzten zahlreichen Anfragen und Nachrichten.

Deine Hingabe ist meine Befriedigung

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Rückhaltloses Sichhingeben für die Herrin! Ohne jeden Vorbehalt, einfach erleben und einander erfüllen. BDSM ist nämlich nicht nur ein reines Nehmen. Wir können nur miteinander erleben, dass sollte stets in den Köpfen verankert sein. Ich breche mir keinen Zacken aus der Krone, dies offen auszusprechen und zu leben! 

Ich bin Dein Pflaster

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Hiermit suche ich einen enttäuschten Sklaven, der liegen gelassen und verarscht wurden. Ich möchte Dir das Gegenteil beweisen. Es gibt eine wirkliche Herrin, die ihre Leidenschaft darin gefunden hat, zu herrschen & beherrschen. Ein faires, aber trotzdem sehr hartes Miteinander in dem Du stete Angst hast Deinen Verstand und Dich selbst zu verlieren. Endlich mal keine leeren Worte, sondern ein Angekommen erfühlen? 

 

Treffe ich da einen Nerv? Ich weiß….

Ich nehme Dich Dir nicht ab.

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Das bist Du nicht wirklich. Das ist eher ein Gemisch aus verschiedenen Masken. Mehrere Rüstungsschichten mit denen Du Deinen Alltag meisterst, Problemen aus dem Weg gehst und Dich mit jeder Nutzung in Deiner inneren Angst und Unsicherheit bestärkst. 

Du hast Dich an die Masse angepasst, damit Du darin nicht auffällst. Bei mir sollst Du auffallen. Ich brauche keine Bewunderer, die mich einfach nur anstarren und irgendwo in der Ecke stehen. 

Ich will Dein Inneres erforschen, Dich kennen lernen und Dich als das sehen, was Du bist. Egal, ob Du denkst, dass Du nichts bist. Die Meinung über Dich bilde ich mir selbst. 

Nur so kann es eine ehrliche, intensive Verbindung geben.

 

Bist Du mutig genug, den Schleier um Dich herum fallen zu lassen? Wer bist Du wirklich?

Folge 7 meines BDSM Podcast ist nun online!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Diese Podcastfolge widmet sich der inneren Veränderung durch den Frühling. Was macht es mit der Lust und wie kann man diese Jahreszeit am besten für seinen Fetisch nutzen. Besonders interessant: Ich lasse 4 Sklavenvögel zwitschern. Bis gleich! Durch Deine Ohren in dein Gehirn. (einfach aufs Herz kicken)

 

??

Kilometer für Kilometer

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Im Auftrag extremer Einwirkung ziehe ich in Dich ein und passe Dein Denken an mich an. Verändere Deine Zentrierung, drücke Unwichtiges fort und nehme Dich mit auf die Reise. Jeder Kilometer schleift Deine Ecken, bis Du abgerundet ganz besonders gut über das Wasser flitschst. Dann stehe ich am Ufer, schaue Dir zu und freue mich, dass Du übers Wasser gehen kannst. Nichts ist ungehbar und kein Weg ist verschlossen. Du suchst nach Deiner Bestimmung? Ich bringe Dich hin. Das ist meine.

Mein Bestrafungstraum von gestern Nacht

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Du warst mir nicht folgsam genug, hast nur an dich gedacht, Absprachen nicht eingehalten und nun bedarf es einer Abreibung, die dich wieder in deine Bahnen führt. Mir ist bewusst, wo du dich zu einer bestimmten Zeit aufhältst und welches Restaurant du besuchst. Ein paar Telefonate habe ich geführt, mich auf die Männertoilette in eine Kabine gegenüber den Urinalen eingeschlossen und warte nun auf dich. Deine volle Pissblase wird dich zu mir führen. 

Und da sind schon deine Schritte. Ich erkenne sie an ihrer dürftigen Energie. Kein Elan, keine Kraft. Es ist eher ein tänzelndes Schleppen. Das musst du sein. Du bist es. 

Und genau in dem Moment, in dem Du anfängst zu urinieren, mache ich die Tür auf und schau Dich an. Du drehst dich nicht um, aber spürst wohl meinen durchdringenden Blick und riechst mein Parfüm. Wirkst paralysiert wie ein Reh, dass in Scheinwerfer schaut. Dein Pissfluss versiegt natürlich kümmerlich und in dieser Stille klopfe ich fest an die Kabine neben mir. Die Tür geht auf. Ein Mann kommt heraus und stellt sich mit schnellen Schritten ganz nah an dich.

„Los“ befehle ich ihm. Du hörst ein Gürtelöffnungsgeräusch, fühlst den fremden Atem im Nacken und dann wird es irgendwo im Rücken unglaublich heiß. Er hat mehrere Stunden lang gewartet pissen zu dürfen. Hat viel getrunken und nun muss alles aus ihm heraus. Was ein jämmerlicher Anblick, der mich gleichsam Machtbefriedigt. Dein gesamter Rücken ist klitschnass, dein Hintern ebenso & Deine Jeans ist nur noch ein nasser Lappen. 

 

„Ihhh“ raune ich, schnipse dem Anpisser zu und wir verlassen die Toilette. Komm gut nach Hause, Fotze!

 

Ordensträger

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Meine Spuren auf Deinem Körper gefallen mir. Sie zeigen mir, dass ich körperlichen Einfluss auf Dich nehmen kann. Das Dein Körper mir gehört und Du mir diesen übergeben hast. 

Jede Spur soll für Dich Belohnung sein. Ein Orden für Folgsamkeit. Eine reale Markierung und ein Zugehörigkeitssymbol. Pflege meine Spuren und spüre ihnen nach.

Vertraue mir. Schädigen werde ich Dich nie. Dir zugeführte Wunden machen Dich stärker und niemals schwächer. Du sollst noch tagelang ein süßes Brennen an Dir spüren. So als würden die Spuren nach mir rufen und nicht alleine sein wollen. 

 

Erbitte gerne mehr. Vielleicht werde ich Dich erhören.

Jetzt neu! Frühlingsgewinnspiel!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Ab jetzt gibt es mein Frühlingsgewinnspiel bis zum Sommeranfang! 

Sei schnell und sichere Dir einen der begehrten Plätze und vor allem sichere Dir ein Treffen mit mir ;) 

Viel Glück 

Klick: -> FRÜHLINGSGEWINNSPIEL

Dein Spaziergang

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Gut, dass Du Dir Dein Züchtigungsginstrument selbst mitgebracht hast. Überheblichkeit wird von mir sofort bestraft. Nieder mit Dir, den Blick zu Boden und kein Wort. Dies sollte eigentlich ein ganz normaler Spaziergang werden. Nun, wenn ich fertig mit Dir bin erlaube ich Dir, Deinen Hintern im See abzukühlen. Ich hoffe, Du lernst daraus.

Verlieb dich in meine Härte

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Du willst mir gehören?

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Du möchtest zu mir gehören? Du willst, dass ich Dich so annehme, wie Du eben bist? Das ich Dir den Weg weise, wenn Du aus der Bahn taumelst und Dich festhalte, wenn Du ruhen sollst? 

Was ist in Dir, dass mich interessieren sollte? Welche Seiten kannst Du vor mir ins Licht halten und aufzeigen, dass aus Dir etwas werden kann? Ist da genug Potential oder wirst Du zwischen meinen Händen zu Brei, der nie mehr fest wird.

Hab Ecken und Kanten, sei ängstlich und misstrauisch. Hinterfrage, aber kenne Deine Grenzen. Gehe mit mir, aber habe stets im Kopf, dass wir am Wegesrand auch rasten können um unser Abenteuer zu reflektieren. 

Sei meine Herausforderung, sei ein schwaches Licht, dem ich Feuer bringe. Das ich mit meinen Worten immer mehr entfache. 

 

Wunschzettelsklaven will ich nicht. Ich umgebe mich mit Menschen, deren Unterwerfung mir im Kontrast den meisten Beifall bringt. Kannst Du mir Dich mit all Deinen Fehlern schenken? Heute kann der erste Geburtstag einer wundervollen Verbindung zwischen uns sein. Schreib mir.

Erneute Hilfestellung für die Herrin!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Der letzte Aufruf klappte ja wie geschmiert und nun ersuche ich einen treuen Sklaven, der mir eine Möglichkeit offerriert, mein Mikro und Co auch mitzunehmen und mich von Unterwegs erzählen zu lassen. Dafür benötige ich noch 40€ ... gern als Paysafecode oder als Aufladung auf meiner Seite... 

Ich freue mich auf DEINE Unterstützung und Hingabe zu meinem Podcast! 

Danke 

Herrin Sabina 

Folge mir!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Wenn ich dir alle meine Geheimnisse erzähle

Würdest du mich noch mehr verehren?

Wenn ich dir die ganze Dunkelheit gezeigt habe

Würdest Du bleiben oder fliehen? 

Ich bin so glückstrunken in meinen Gedanken

Gut für die Nacht zum entspannen

 

Ich brauche dich nicht, um romantisch zu sein

Zieh dich aus, Du wirst dreckig

Du solltest dies nicht für selbstverständlich halten

Ich nehme mir von Dir, was ich brauche

 

Ich lass dich gehen, wo es nicht sicher ist

Ich bleibe immer hinter Dir

Ich will das tun, was Du niemals sagen kannst

Ich will nicht stehen bleiben

Du siehst es in meinem Gesicht

Etwas, das ich nicht erklären kann

Ich lass dich gehen, wo es nicht sicher ist

Ich werde Dich halten

 

Nah & niemals einsam

Wenn Du an meiner Seite bist

Niemand berührt meinen Körper

Aber ich eben Deinen 

Ich mache auf, ich lasse dich rein

Lass uns verlaufen, zerlaufen, lass uns gehen

 

Du weißt nicht, woran ich denke

Woran ich in nicht drum herum komme

Ich will Deine Hingabe

Ich möchte alles von Dir, wenn du hier bist 

Du weißt, woran ich denke

Woran ich denke, ist so klar

 

Folge mir! 

SundayMorning

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Normalgrüße von der Herrin! Habt einen guten sonnigen Wochenausklang! 

Der Montag kommt schneller als man glaubt ;) 

 

Grundsätzlich setzt es was!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Meine Erziehungsmethoden gehen tief und verändern. Ich setze meinen Fokus auf die dunklen, ungelebten Stellen in Dir. Lockere auf, arbeite mit Deinen Ängsten und erneuere, erfrische Dich mit harten Prasselungen. Ich nehme mir, was ich will. Ich gebe Dir, was ich für richtig halte. Passe Dich an mein Zukunftsbild von Dir an. Grundsätzlich setzt es was: Ich setze Dich neu zusammen!

Auftrag angenommen?

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Einen wunderbaren sonnigen Wochenendstart wünsche ich Dir! Ersiehst du in dem Bild vielleicht schon deinen Auftrag? Na, dann mal ran ans Glied ;) 

Dein Halsband!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Was bedeutet es für Dich, wenn du ein Halsband, eine Marke oder eben ein einnehmendes Symbol von Deiner Herrin bekommst? - Für mich persönlich soll es eine Art Ritterschlag sein! Ein Aufzeigen von nahezu perfektem Verhalten! Streng Dich also an, räudiger Köter! 

Ich bin die BösHarte!

Veröffentlicht von Herrin Sabina vor 6 Monate

Denkst du, du wärst durchtrieben?

Würdest dir beide Knie für mich aufgeschürften?

Sag jetzt nicht „bitte bitte“

Ich tue was ich will, wann ich es will

Was willst du? Zynisch erfragt.

 

Du bist also ein ganz harter Kerl

Einer, der es echt wild mag

Einer, der einfach nicht genug kriegen kann

Einer mit stets geschwollener Brust

Doch bin Ich eine von gierig schlimmer Sorte

Die Sorte, die dich hastig atmen lässt, nach zugehaltener Kehle

Die, die du vor deinen Freunden verheimlichst

Die Sorte, die dich harten Kerl weich macht

Ich bin die BösHarte-ganz logisch

 

Ich bin die Böse

Ich mag es, wenn du mir deine Kontrolle schenkst

Auch wenn du weißt, dass ich in dich dringe

gefügig bist du, lasse ich dich diese Rolle spielen

Deine Rolle des Lebens, des Freiseins

Das Spiel ist bald vorbei

Wenn du den ganzen Text liest

Alle Männer werden dich beneiden, die ich kenne

 

Ich mag's, wenn du zittrig wirst

Schneide dich nicht, Achtung! 

Ich schätze, ich bin ziemlich froh, dass du hier unten bist

Du meintest, du hast Angst vor mir?

Ich meine, ich weiß nicht was Du meinst

 

Aber vielleicht liegt's daran, dass ich Dich schon besitze!