Uneingeschränkte Körperbearbeitung

und Seelenfesselung. Für facettenreiche Bespielung in einer intensiven Verbindung strecke ich hiermit meine Fühler aus. Begib Dich vor meine Sensoren, stelle Dich vor und vielleicht passt es ja.

Melde dich bei mir.

Herrin Sabina 

 

Deine Superkraft

Mit mir erhältst Du Superkräfte. Einen Abwehrschirm gegen die Widrigkeiten, gegen die Du sonst alleine kämpfst. Einen Sichtbarkeitsmantel und Stärkespucketrank. Stürze durch diesen Beitrag vor meine Füße. 

 

?

Angedeihen

Das Unmögliche werde ich Dir angedeihen. Dir mehr abverlangen als Du hast und Dich dahintreiben, wo kein Weg hinführt. Ich werde Dich benutzen bis nichts mehr von Dir da ist. Dich leiden lassen, bis Du Dich nicht mehr spürst und mehr für Dich sein, als Du fassen kannst. 

 ?

RohrstockGeschichte

Heute habe ich Lust mit meinem Rohrstock eine kleine Geschichte zu malen. Erst fahre ich mit ihm über Deine Haut und drücke so fest zu, dass sich eine rote Linie bildet. Das soll die Straße sein. Nun ein paar Bäume, die ich in dich hineinsteche und nun fehlen die Brücken. Viele Brücken, die ich über die Straße schlage. 

 ?

Große Pause

Du willst in die große Pause der Realität? Einfach mal abschalten und schauen, wer Deinen Schalter berührt? Zurücklehnen, dadurch anlehnen und voller Hoffnung auf ein gemeinsames Erlebnis gieren? Ich kann Dich Bespielen und Dich zu meinem Eigen machen. Schreib mir, warum Du der Richtige dafür wärst. 

 ?

Ich will stolz sein

Klettere höher, sei emsiger und packe noch mehr Kraft in Deine Bemühungen. Keuche, schwitze, verausgabe Dich und geh an Deine Reserven. Ich will sehen, dass Du für mich brennst und alles dafür gibst, dass ich stolz auf meinen Sklaven bin. 

 ?

Setzling

Spürst Du die Setzlinge, die ich in Dich pflanze? Die Impulse, die Wellen erzeugen und Dich in Vibration bringen? Ich verändere Dich, ich funktioniere Dich um und gehe tiefer und tiefer in Dich hinein. Meinen Besitz will und werde ich immer verbessern. Nur so kannst Du Mein sein und werden. 

 ?

Dich nehme ich mit!

Wenn ich Dich haben will, dann schneide ich Dir das Etikett ab. Zuvor teste und begutachte ich Dich von allen Seiten und wenn Du in eine Verbindung mit mir passt, dann wirst Du auch nicht fortgeschickt.  Kleine Schäden an Dir reklamiere ich nicht, sondern lass Dich diese beheben. Schick Dich an. Schreibe mir. 

 ?

AnspannungsSehne

Du bist viel zu grau und klischeebehaftet. Das Interessanteste an Dir ist der Umstand, dass Du meine Beiträge liest. Du solltest Dich vielleicht endlich ausleben. Das würde Dich bunter machen und erfüllen. Wer sich immer nur sehnt, dem reißt die AnspannungsSehne. 

 ?



Ach wie niedlich

Verstehe, Deine geschwellte Brust soll Eindruck machen. Du sprichst von Erfolgen und hoffst auf positive Reaktion. Die bekommst Du sonst auch immer, aber bei mir bringt Dir das kein „Wow“. Viel eher finde ich es sehr armselig, dass Du Dich damit profilieren musst. Ich denke, ich muss Dich behandeln. 

 ?

Deine Gedanken

Sei froh, dass ich keine intensive Verbindung zu Dir habe und Deine Gedanken nicht erlesen kann. Höchstwahrscheinlich wäre ich sonst sehr erbost und würde es Dich schmerzhaft wissen lassen. Deine innere Gier erahne ich, Deine Lüstlingsfantasien ekeln mich an. 

 ?

Furchtdurchbruch

Du hast Angst vor mir und meiner Behandlung? Du fürchtest Dich davor loszulassen und Dich in meine Hände zu begeben? Gleichzeitig erregt Dich aber auch diese Angst und Du gehst dieser immer wieder entgegen, wenn Du meine Beiträge liest? Ändere das heute - Zeig Dich auf!

 ?

Eckensteher

Na kleiner Eckensteher, hast Du Dich wieder danebenbenommen und musst Deine Strafe nun abstehen? Sollst über Deine Fehler nachdenken und Reue üben? Sei Dir sicher, meine Strafe wäre produktiver. Mir zur Freude, Dir zur Erziehung. 

 ?

Jetzt beginnt Dein Leben

Vorsicht! Mit mir beginnt vielleicht ein neuer Abschnitt Deines BDSM-Lebens. Vielleicht revidiere ich Deine festgefahrenen Meinungen, eröffne Dir neue Welten oder berühre Dich in Deinem Inneren so, wie Du noch nie angegangen wurdest. 

Empathisch, kreativ und mit viel Interesse nehme ich momentan gerne einen neuen Sklaven auf. Werde vorstellig bei mir.

? 

Wartung an Dir

Regelmäßige Wartung ist wichtig. Ich muss Dich alle Tage einmal abklopfen, mir Deine Schwachstellen anschauen und den Finger in Deine Wunden legen. Schmerz ist die einzige Heilung für Dich. Ansonsten würdest Du danach nicht so selig lächeln. 

 ?

Pakt.

Komm wir schließen einen Pakt. Du gehörst unter mich und ich nutze Dich als Schemel, Hocker, Säuberungsding, Staubeinatmer und Belustigungsobjekt. Hierfür erhältst Du Fürsorge, Härte und ein Fetischzuhause in unserer Verbindung. Hock Dich hin oder geh weiter. 

 ?

Mein Pioniergeist

Jeder Sklave weckt in mir den Pioniergeist. Ich mache mich auf, ihn zu erfahren, seine Schwächen zu finden und seine Stärken zu überprüfen. Nehme Masken ab, justiere die Wegrichtung neu und bearbeite SklavenNeuland. Und dann folgt die Markierung. 

 ?

Fürsorgepflicht

Hat sich die Macht einer Frau schon einmal um Dich gelegt? Mit all der Fürsorge, die Deine Folgsamkeit verdient? Mit aller Härte, die Du benötigst und die Herrin befriedet? Mit so viel Interesse, Nähe und Toleranz, dass Du Dir ein Leben ohne diese Verbindung nicht mehr denken kannst? 

 ?

Mühlenstein

Ich schnalle Dir einen Mühlenstein auf den Rücken, binde Dich an ein hartes Seil und treibe Dich im Kreis. Meine Freundinnen stehen um Dich, trinken, rauchen und immer mal wieder spuckt jemand auf Dich, gibt Dir einen Tritt oder kneift Dich. Wie viel Runden schaffst Du? Jede von uns hat Geld auf Dich gesetzt. Enttäusch mich nicht.  

 ?


Meine Schuhe bei Dir

Heute gibt es für Dich eine einmalige Chance. Diese Sneaker haben sich ausgelatscht, sie wurden Fußbeschweißt und mit viel Energie der Herrin versehen. Du willst sie in deinen Händen halten und einmal tief in sie reinriechen? Dann melde dich und wir finden einen Weg, dass sie dein Heim auffinden. 

Herrin Sabina 




WäscheleinenSklave

Soll ich Deine Klammern lösen und Dich von der Leine nehmen? Mach gerade die Wäsche und die Sklaven, die nicht mehr so von Notgeilheit und widerlicher Gier tropfen, nehme ich ab. Dann noch die Handbügelmaschine mit dem Namen Schelle drüber und fertig. Bist Du trocken?

 ?

Aufruf an Dein Inneres!

Du möchtest beherrscht werden und Dein Leben, Deine Lust und Deine Sehnsucht in meine Hände geben. Willst Dich zugehörig in einer vertrauensvollen, harten Verbindung wissen? Reger Kontakt, der beide Seiten bereichert und das Leben bunter macht? Perfekt. Suche derzeit einen neuen Untergebenen. Einen, den ich nach meinen Vorstellungen nutzen kann. Melde Dich!

 ?


Sehnsuchtsfisten

Bei mir findest Du Erlösung. Du kannst dein Inneres nach Außen kehren und meine Befehle werden Deinen Horizont explosiv erweitern. Ich nenne es: Sehnsuchtsfisten. Ich führe Dich zu Deinen Träumen, wir beleuchten diese und ich werfe Dich hinein.

 ?

Nicht JAMMERN

Heute habe ich Schlaglust. Ich möchte Deine Worte nicht hören, Deinen Blick nicht spüren und selbst Dein Atemgeräusch stößt mich ab. Bleib ruhig und empfange Deine Spuren. Es hat sich viel aufgestaut und es trifft mit Dir den Richtigen. Wehe, ich höre Dich jammern. 

 ?

LAUF!

Lauf! Schneller und trödele nicht. Wenn Du nicht Schritt hältst, lasse ich Dich los und Du wirst Dich hier verirren. Willst Du das? Ich glaube, ich muss Dich mal ein wenig trimmen. Du gehorchst schon wieder nicht richtig. Gut, dass ich meine Gerte dabeihabe. So, lauf...

 ?


Du da im Orbit!

Du befindest Dich in einer Umlaufbahn um mich. Mit irgendwas habe ich Dich angezogen und nun umkreist Du mich. So schnell, dass ich Dich nur verschwommen wahrnehme. Wenn Du möchtest, dass ich mich Dir zuwende: Zeige Dich auf!

 ?

Mein Platz ist frei...

Mein unterer, unterer Platz ist leer, ich wünsche mir den ……. her. Neben meinen Füßen soll er mit gesengtem Blick auf meine Befehle warten. Ich will auf ihn hinabsehen, die Spuren auf seinem Leib nachzeichnen und mich daran erinnern, wie diese zustande kamen. Willst Du, dass ich Dich in meine Pünktchen einfüge?

 ?

Ich ziehe Kraft aus Dir

Du liegst in meiner Hand. Eingerollt und umgeben von meiner warmen Haut. Mein Atem ist der Wind. Mein Blick auf Dich die Sonne und Du spürst selbst, wie es Dir bei mir besser geht, sich Deine Gemütsschatten lindern und Du in mich übergehst. Ich ziehe Kraft aus Dir. Soviel, wie Du verkraften kannst. 

 ?

Inneres Zuhause

Wie lebt und liebt es sich alleine? Ist Sehnsucht schöner, wenn sie jemand versteht? Magst Du Deinen Körper durch süssen Schmerz spüren und trägst die Spuren mit Stolz? Was tust Du, um ein Zuhause für Deinen inneren Drang zu finden?

 ?

Geht es los?

Verfragungen sind der Anfang. Ich bohre in Dich hinein und filtere das Echte aus Dir heraus. Der Rest wird abgeklopft, zertreten und abgeschnitten. Erst dann kann ich mit der Erziehung beginnen. 

 ?


Verfüherisch, nicht?

Du möchtest gerne kosten oder? Du willst zwischen meinen Zehen die Haut säubern und die einzige Körperlichkeit erhalten, die ich einem Sklaven zubillige? Geh ruhig auf die Knie vor meinem Bett. Du hast Dich in letzter Zeit bewährt. Ziehe mir die Schuhe aus. 

 ?

Deine Kraft

Gott hat seine Gaben verteilt und Dich dabei vergessen. Du hättest auf Dich aufmerksam machen können, aber Dir fehlte der Mut. Du könntest mit viel Selbstbewusstsein durch die Welt wandeln, aber kriechst. Vielleicht ist dies Deine Kraft: Kriechkraft. 

 ?